7 Tipps für das beste Sonos Sound-Erlebnis

Das Lautsprecher-System von Sonos ist schon ein tolles Stück Technologie: Benutzerfreundlich lässt sich mit dem System einfach die ganze Wohnung beschallen. Die Steuerung erfolgt ganz einfach per Smartphone oder Tablet. Wer sich ein wenig mit der Bedienung der Lautsprecher befasst, der kann Klang und Komfort sogar noch verbessern. Wir haben 7 Tipps für ein optimales Sound-Erlebnis zusammengestellt.

https://unsplash.com/photos/xzV9lfNVSmY

1 .Stereopaar einrichten

Wem der Sound eines einzelnen Lautsprechers nicht reicht oder wer sich einen noch intensiveren Klang wünscht, der kann zwei Sonos-Lautsprecher zu einem Stereopaar einrichten. Dabei ist es egal, ob die Lautsprecher vertikal oder horizontal aufgestellt werden. Die Einrichtung des Stereopaars erfolgt in der Sonos-App und zwar unter den Menüpunkten „Einstellungen“ -> „Raumeinstellungen“. Dort wählt man den ersten Lautsprecher aus und tippt auf „Stereopaar erstellen“. Anschließend wird der zweite Lautsprecher ausgewählt – das war es auch schon.

2. Klang optimal einstellen mit Trueplay

Je nachdem, wie die Lautsprecher im Raum aufgestellt sind, können Wände oder Ecken das Klangerlebnis trüben. Die gute Nachricht: Sonos hält mit der „Trueplay“ Funktion dagegen, mit Hilfe des eigenen Smartphones kann der Lautsprecher optimal auf den Raum eingestellt werden.

Um den Lautsprecher mit der Trueplay-Funktion zu optimieren geht man in das Menü „Einstellungen“ -> „Raumeinstellungen“ und wählt dann den entsprechenden Raum aus. Anschließend tippt man die Option „Trueplay-Einstellung“. Die App führt dann durch den Prozess, bei dem verschiedene Töne abgespielt werden und der Raum an unterschiedlichen Stellen vermessen wird.

Einziger Nachteil der Optimierung mit Trueplay: Man benötigt ein Apple-Gerät, da bei Android-Geräten die Qualität der Mikrophone zu unterschiedlich sind, um ein gutes Ergebnis zu gewährleisten.

https://www.vogels.com/media/catalog/product/cache//beff4985b56e3afdbeabfc89641a4582/s/o/sound_4113_black_-ambiance_.jpg

3. Tischständer

Wer den Sound nach der Einrichtung eines Stereopaares und der Optimierung mit Trueplay noch vollends optimieren möchte, der sollte sich über eine Lautsprecher Wandhalterung oder einen Lautsprecher Ständer Gedanken machen. Zum einen minimiert ein Standfuß ungewollte Vibrationen, zum anderen ist ein Tischständer auch optimal für den Einsatz in der Küche. Durch die Erhöhung der Lautsprecher auf einen Ständer wird der Lautsprecher von Oberflächen, die zum Beispiel nass oder schmutzig werden können, ferngehalten.

4. Bei Audioeingang automatisch starten

Wer die Sonos-Lautsprecher nicht nur über das WLAN zum Abspielen digitaler Musik verwendet, sondern auch die Audioeingänge für Plattenspieler oder Ähnliches benutzt, dem sei die Autoplay-Funktion ans Herz gelegt: Während diese bei Sonos Play:5 standardmäßig aktiviert ist, muss sie für ältere Modelle erst im Einstellungsmenü explizit eingeschaltet werden.

5. Lautstärke unabhängig einstellen

Wer einen Sonos Lautsprecher über die App auf dem Smartphone oder Tablet steuert und mehr als ein Gerät im Haus hat, der wird bemerkt haben, dass man die Lautstärke aller Lautsprecher ändert, wenn man die Lautstärketasten benutzt. Man kann die Lautstärke für die einzelnen Boxen aber auch individuell steuern, indem man in der Boxen-App auf den Lautstärkeregler tippt – dann erscheint nämlich für jede Lautsprecher Box ein eigener Regler.

6. Sonos als Wecker benutzen

Wer morgens gerne mit Musik in den Ohren aufsteht, dem stehen viele Optionen zur Verfügung. In der App kann man über das Menü „Einstellungen“ -> „Wecker“ diverse Einstellungen treffen. So kann beispielsweise für jeden Raum einzeln die Uhrzeit, Weckton (bzw. Radiosender oder Lied) und die Häufigkeit ausgewählt werden, sodass der Wecker zum Beispiel nur von Montag bis Freitag aktiv ist. Mit dem Menüpunkt „Dauer“ kann außerdem eingestellt werden, wie lange der Wecker laufen soll. Dadurch braucht man sich morgens nicht mal mehr um das Ausschalten kümmern.

7. Hörbücher abspielen

Die Sonos App hat manchmal Schwierigkeiten, auf dem Gerät vorhandene Hörbücher anzuzeigen. Mit einem kleinen Trick bekommt man diese aber dennoch zu sehen: Auf dem iPad oder iPhone muss die Musik-App geöffnet werden und eine neue Liste angelegt werden. Daraufhin öffnet sich der Punkt „Hinzufügen“. Nun tippt man auf die Suchzeile (ganz oben) und gibt den Namen des Autors ein. Dann auf das gewünschte Buch tippen, alle Kapitel auswählen und mit „Fertig“ bestätigen. Anschließend muss die Sonos-App neu gestartet werden. Die Hörbücher erscheinen jetzt unter der gerade angelegten Liste.

No comments yet.

Leave a Reply