Eine kostenlose Homepage selbst erstellen

Heutzutage muss jeder, der mit seinem eigenen Business erfolgreich sein möchte, im Internet vertreten sein. Egal ob Musiker, Bäcker oder Rechtsanwalt, potentielle Kunden informieren sich immer zuerst im Internet. Ohne Internetpräsenz geht Kundschaft verloren.

Doch wer sich selbständig macht, hat oft nicht das nötige Kleingeld, um eine Agentur mit der Erstellung einer Homepage zu beauftragen. Mal eben die Programmierung einer Homepage selbst zu lernen kann auch nicht das Ziel sein, denn man möchte sich ja mit seinem Kerngeschäft auseinandersetzen. In solchen Fällen kann es eine gute Strategie sein, einen Dienst zur Erstellung von Homepages zu nutzen, der alle technischen Hürden aus dem Weg räumt. Ein solcher Anbieter zur Erstellung kostenloser Homepages ist Wix.com, dessen Angebot ich mir genauer angeschaut habe.

Die Oberfläche von Wix.com ist für viele Sprachen vorbereitet, unter anderem auch Deutsch. Grundsätzlich ist das Angebot kostenlos, dann wird allerdings auf der eigenen Homepage eine Werbung von Wix.com eingeblendet. Für einen ersten Test ist das aber optimal, denn wenn man mit dem Endprodukt zufrieden ist, kann man sich immer noch für eines der Premiumpakete entscheiden. Ab einem monatlichen Betrag von 8,25 € wird die Werbung entfernt. Dann ist auch eine eigene Domain inklusive, was gerade für die Online-Präsenz im deutschsprachigem Raum zu empfehlen ist. Andernfalls hostet man die eigene Seite als Subdomain von wix.com, z.B. meineseite.wix.com.

Homepage Vorlage

Nach der einfachen Registrierung, wähle ich die Art meiner Webseite aus. Für meinen Test habe ich mich für die Hauptkategorie “Blog” und Unterkategorie “Rezensionen” entschieden. Diese Auswahl lässt sich auch später noch anpassen. Im nächsten Schritt geht es darum, eine Layout Vorlage auszuwählen. Auf mehreren Seiten erhält man sehr unterschiedliche Design-Vorschläge, die als Grundlage für die eigene Homepage dienen. Die Details kann man später noch anpassen. Ich habe mich für die Vorlage “Game Blog” entschieden.

Online-Editor

Danach gelange ich in den Online-Editor, über den ich meine Seite einrichten kann. Wenn man den Editor zum ersten Mal öffnet, wird ein Einleitungs-Video gestartet, das einen Überblick über alle wichtigen Funktionen gibt. Das hat mir gut gefallen. Links oben im Editor befinden sich die fünf Hauptfunktionen: Seiten, Design, Hinzufügen, App-Markt und Einstellungen. Zunächst habe ich mir die Möglichkeiten für das Design meiner neuen Seiten angesehen. Hier bietet Wix.com alle Freiheiten, die man sich wünscht, um die Homepage individuell zu gestalten. Ich kann aus vielen Bildern für den Seitenhintergrund wählen oder ein eigenes hochladen. Was mir gut gefallen hat, ist die Möglichkeit ein Farbschema auszuwählen. Mit einem Klick ändern sich so die auf der Seite eingesetzten Farben, wie z.B. für Überschriften oder Spaltenhintergründe. Ebenso kann ich aus vielen Webfonts eine Schriftart für die Überschriften meiner Webseite auswählen.

Inhalte anpassen

Alles was ich im Online-Editor sehe, kann ich anpassen. Das funktioniert ganz einfach indem ich auf den Inhalt klicke und in den Bearbeitungsmodus wechsle. Dann steht mir ein umfangreiches Kontextmenü zur Anpassung und Ausrichtung von Schrift zur Verfügung. Die Containergröße kann ich anpassen oder den Container per Drag&Drop komplett verschieben. Sehr positiv in diesem Zusammenhang ist die Funktionsleiste am oberen Bildschirmrand, über die mir immer eine Undo-Funktion zur Verfügung steht.

Vorschau Modus & Mobile-Ansicht

In der Kopfleiste des Editors befindet sich auch der Button für den Vorschau-Modus, über den ich mir immer den aktuellen Status meiner Homepage ansehen kann. Gut gefällt mir die Integration einer Mobile-Ansicht. Hierüber kann ich testen, wie meine Seite auf einem Smartphone aussieht. Dass von Anfang an auf die Mobile Fähigkeit der Seite geachtet wird, ist ein großer Pluspunkt für Wix.com, denn wer heute eine neue Homepage starten möchte, muss auf jeden Fall darauf achten, dass sie auch auf mobilen Geräten gut zu nutzen ist.

Veröffentlichen

Wenn ich mit dem Design und den Inhalten zufrieden bin, muss ich nur noch auf den Button “Veröffentlichen” in der Kopfleiste klicken und noch einmal bestätigen, um die neue Homepage öffentlich zugänglich zu machen. Positiv zu erwähnen ist, dass Wix.com erweiterte Möglichkeiten zur Suchmaschinen-Optimierung (SEO) anbietet. Über den App-Markt im Optionen Bereich lassen sich zusätzliche Funktionen für die eigene Homepage nachinstallieren, wie z.B. Google Analytics oder Social Media Widgets.

Fazit

Ich finde das Angebot von Wix.com für die Erstellung einer eigenen Homepage sehr gelungen. Besonders dass automatisch alle wichtigen Aspekte für den Erfolg einer Website berücksichtigt werden, wie z.B. SEO und Responsive Design, ist sehr erfreulich. Denn so kann sich der Betreiber um das Wesentliche kümmern: seine Inhalte. Das geht sogar kostenlos oder für einen vertretbaren Preis von 8,25 € im Monat mit einer eigenen Domain.

 

0 Responses to Eine kostenlose Homepage selbst erstellen

  1. 上京して一人暮らしをはじめようという時に、荷物と言えるような荷物もあまりなく、普通の宅配便(クロネコでした)を使って引っ越しを済ませることにしたのです。

    引っ越しのオプションとして、業者にエアコンのことも頼んでいる場合はそれ程高額にはなりません。でも、業者は単にエアコンを運ぶだけ、という場合は、どこか他の専門業者に取り付けの工事を依頼するか、いっそ転居先で新しく購入してしまうかどちらが安く済むか、また手間がかからないか、十分検討するべきです。

    エアコンを元の家に残していけるということは撤去にかかる費用が丸々不要になりますから、幾分か費用の節約ができるでしょう。ですがこれを、書面だけで説明されてしまうとキャンセル料についての記載に気付けないこともあります。ですから、業者に予約を入れる前に、キャンセル料がいつ発生するか聞いておけば、間違いがないでしょう。

  2. http://tokyohikkoshi.com/tanshin/ 07.01.2017 at 12:01 #

    同市内とか隣町くらいの近距離を引っ越しするなら業者の手を借りずに引っ越しすることは可能です。

    管理会社から物件の担当者が部屋に来て、室内の状態をくまなくチェックする訳です。これを終わらせたら、めでたく退去が叶います。

    ですから、あまり当てにはならないかもしれませんが一応、荷物も少ない単身の引っ越しだと30分弱、普通より、かなり荷物の多い家族であるなら2時間を越えるくらいで、特殊な条件がついてなければ、大体はこの時間内で済むでしょう。

  3. Tory 05.04.2017 at 12:28 #

    I do trust all the concepts you’ve introduced for your post.
    They are very convincing and will certainly work. Nonetheless, the posts are very quick for beginners.
    May you please extend them a bit from subsequent time?
    Thank you for the post.

Leave a Reply

fifteen − eight =