Test und Verlosung: Ein 1000 Teile Puzzle von Fotopuzzle.de

Stress im Alltag und selbst zu Hause ist alles laut und man ist ständig umgeben von Elektronik? Manchmal brauche ich einfach nur Ruhe zum Abschalten. Eine Beschäftigung für solche Stunden, der ich als Kind ab und zu mal nachgegangen bin, ist das Puzzlen. Um einen größeren persönlichen Bezug zu dieser Geduldsaufgabe herzustellen, bietet sich das Zusammenlegen eines eigenen Motivs an. Diese Möglichkeit bietet fotopuzzle.de an.

Direkt auf der Startseite kann man loslegen und ein Foto auswählen, aus dem später das Puzzle hergestellt wird.

Als erster Schritt wird das ausgewählte Foto hochgeladen und mit einem Freistellungsrahmen angezeigt. Hier lässt sich der Bildausschnitt bestimmen, der später für das Puzzle verwendet werden soll. Ich würde aber empfehlen, das Foto schon vorher in einem Bildbearbeitungsprogramm vorzubereiten. Bei mir wurde automatisch das komplette Motiv im 4:3 Format ausgewählt und ich habe es bei dieser Einstellung belassen.
Hilfreich war für mich die Qualitätsanzeige. Diese wurde mir mit einer sehr guten Bildeignung bestätigt, was mit das gute Gewissen gab, dass aus dem Foto, das ich ausgewählt habe, ein vernünftiges Puzzle produziert werden kann.
Rechts lässt sich die Teile-Anzahl einstellen. 200, 500 oder 1000 stehen zur Auswahl. Damit ändert sich auch die Gesamtgröße des Puzzles von 48 x 36 cm bei 200 Teilen bis zu 64 x 48 cm bei 1000. Ich habe mich für die 1000er Variante entschieden.

Im nächsten Schritt geht es um die Auswahl des Schachteldesigns. Man kann aus drei Bereichen wählen: Geschenk, Klassisch oder Themen. Die Geschenkmotive haben meist eine Schleife als Symbol auf der Schachtel, die klassischen Motiven bieten einfarbige Hintergründe oder Verläufe an und bei Themen stehen Motive z. B. für Urlaub, Weihnachten oder Fußball bereit. Da ich mich für ein Urlaubsfoto entschieden habe, wählte ich als Schachtel-Design “Sommer II” aus. Es hat eine hellblaue, freundliche Grundstimmung mit Sonnenstrahlen und vereinzelten Wolken. Oben links auf der Schachtel wird die Teile-Anzahl angezeigt, rechts der Titel, den man selbst eingeben kann. Natürlich nimmt das eigentliche Motiv den größten Teil der Schachtel ein. Mit einer Vorschaufunktion kann man sich die zusammengestellte Schachtel in einer größeren Ansicht anzeigen lassen.

[nggallery id=31]

Schritt drei zeigt nochmal in einer Übersicht das Puzzle-Motiv mit angedeuteten Puzzleteilen und die Schachtel zur Kontrolle an. Zusätzlich wird der Endpreis und die Produktionszeit angezeigt, was in meinem Fall bei der 1000 Teile Variante 29,90 Euro zzgl. Versandkosten von 4,90 € und 5-7 Werktage bedeutet. Wenn alles stimmt, legt man sein Puzzle in den Warenkorb. Optional wird mir ein passgenauer Aluminium-Rahmen für 29,90 € angeboten, was ich überspringe.

Der Bestellvorgang verlief problemlos. Die Warenkorbansicht, sowie die Adresseingabe und die Auswahl der Bezahlmethode sind sehr übersichtlich gestaltet.

Eine gute Woche später wurde das Puzzle an mich versendet. Sicher verpackt kam es ohne Beschädigungen an. Die Schachtel ist stabil und gut verarbeitet. Mein Motiv sowie das ausgewählte Schachtellayout wirken so, wie ich es in der Browservorschau empfunden habe. Im Inneren der Schachtel befinden sich die Puzzleteile verpackt in einem Plastiksäckchen.

Das Wichtigste beim Puzzlen ist sicherlich, wie sich die einzelnen Teile anfühlen, da man sie ständig in den Fingern hat. Was diesen Aspekt angeht, gibt es von mir nichts auszusetzen. Die Teile bestehen aus festem Karton. Auch feine Ecken halten einem gewissen Druck stand und knicken nicht so leicht um. Die Qualität des Aufdrucks macht einen guten Eindruck. Ich erkenne keinen Unterschied zu Puzzles wie man sie aus dem Handel kennt. Einzig ein kleiner Mangel inform zweier nicht komplett ausgestanzter Teile, an denen noch ein Stück Karton mit Barcode hing, ist mir aufgefallen. Vielleicht ist das für den Produktionsprozess notwendig, dann sollte das aber anders gelöst werden. Denn für mich als Kunden entsteht nun der Umstand, dass ich die beiden Teile mit einem Teppichmesser lösen muss und dadurch evtl. eine unsaubere Kante entsteht.

Fazit

Ich bin mit meinem Puzzle von fotopuzzle.de sehr zufrieden. Der Bestellprozess geht sehr leicht von der Hand. Die Lieferzeit von einer Woche ist akzeptabel, da es individuell angefertigt werden muss. An der Qualität des Endproduktes gibt es nichts auszusetzen. Die Teile fühlen sich gut an, wie man es von handelsüblichen Puzzles gewohnt ist. Die zwei nicht fertig ausgestanzten Teile in meiner Packung trüben diesen Eindruck nicht. Sobald die Teile auf dem Tisch verteilt sind, kommt Puzzlefieber auf.

Verlosung

Update: Die Verlosung ist abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Leserin Gaby.

, , , ,

2 Responses to Test und Verlosung: Ein 1000 Teile Puzzle von Fotopuzzle.de

  1. Gaby 18.08.2011 at 21:40 #

    Super vielen lieben DANK!! Ich freu mich.. Jetzt fällt nur noch die Entscheidung schwer, welches Motiv!! Danke Danke Danke!

    • Timo 19.08.2011 at 09:42 #

      Dann wünsche ich schonmal viel Spaß beim Puzzeln! 😉

  2. hr recruitment agencies in india 15.07.2016 at 10:51 #

    Hi would you mind sharing which blog platform you’re using?
    I’m planning to start my own blog in the near
    future but I’m having a hard time selecting between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design seems different then most blogs and I’m looking for something
    completely unique. P.S My apologies for being off-topic but I had to ask!

  3. bracelets 21.07.2016 at 23:52 #

    Hey would you mind stating which blog platform you’re using?
    I’m going to start my own blog soon but I’m having a tough time selecting between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design seems
    different then most blogs and I’m looking for something unique.

    P.S Apologies for being off-topic but I had to ask!

  4. douglaskerbs.bligoo.cl 21.08.2016 at 11:33 #

    Although advanced asset protection planning can utilize off-shore trusts and
    off-shore bank accounts, those tools and techniques are the exception rather than the rule.
    When buying a house, it’s imperative that you think about getting insurance.
    In 2009, the volume of credit card charge-offs is projected to
    be $105 billion, a 230% increase in 3 years.

  5. http://festajardimencantado.com/ 03.10.2016 at 01:51 #

    Adorei para idéia do aniversário, parabéns, tava pensando neste tema de natalício a fim de que minha filha, que
    fará 1 ano em breve.

  6. Lilia 03.10.2016 at 20:35 #

    Hello! Do you use Twitter? I’d like to follow you if
    that would be ok.I’m undoubtedly enjoying your blog and look forward tto new
    updates.

  7. http://www.Fundacarh.org 05.10.2016 at 07:25 #

    Hoje, aos 33 anos, tenho muitos sonhos realizados:
    sou mãe da Maricota, fotógrafa, casada, tenho uma familia
    maravilhosa e também essa é só início!

  8. workablewoman3223.blog.com 05.10.2016 at 22:57 #

    That is a very good tip especiallly to those new
    to the blogosphere. Simple butt very accurate info… Appreciate your sharing this one.
    A mustt read post!

  9. Skip Hire Beaconsfield 26.10.2016 at 10:53 #

    I believee what you pubblished madse a ton of sense.
    But, consider this, what if you were to create a killer headline?
    I ain’t suggesting youyr information is not good, however suppose you aded a title to possibly
    grwb people’s attention? I mean Test und Verlosung:
    Ein 1000 Teile Puzzle von Fotopuzzle.de | ichdigital.de – Mein Leben in der digitalen Welt is a little plain. You could look
    at Yahoo’s home page and note how they create post headlines too grab viewerts to open the links.
    You might addd a video or a related picture or two to get readers interested about what you’ve
    got to say. In my opinion, it could make your blog a little bbit ore interesting.

  10. obat wasir herbal 27.10.2016 at 01:17 #

    Wonderful blog! I found it while searching on Yahoo News.
    Do you have any tips on how to get listed in Yahoo News?
    I’ve been trying for a while but I never seem to get there!
    Thank you

  11. Jasmin 29.11.2016 at 11:59 #

    I have been exploring for a little bit for any high quality articles or blog
    posts on this sort of area . Exploring in Yahoo I finally
    stumbled upon this site. Reading this information So i’m glad to show that
    I’ve a very good uncanny feeling I discovered just what I needed.
    I such a lot for sure will make sure to do not
    put out of your mind this site and give it a glance regularly.

  12. cheap Brainjuice Blogo MAC 02.12.2016 at 23:08 #

    I constantly emailed this weblog post page to all my friends,
    since if like to read it after that my contacts will too.

Leave a Reply

twelve + four =