Lovefilm – 3 Monate kostenlos testen – meine Erfahrungen

lovefilm1 DVDs auszuleihen kann ein ganz schön leidiges Thema sein und läuft doch immer gleich ab: Deutschland, 21 Uhr, Samstagabend: raus aus den warmen Heim, rein in halbwegs ordentlich Klamotten (oder auch nicht…), zum Auto gehen und ab durch die Winterkälte zur Videothek. Dort angekommen muss man oft feststellen, dass der Top-Film, den man sich eigentlich ausleihen wollte, gar nicht mehr verfügbar ist. Die anderen Filme kennt man alle schon, oder die Freundin möchte unbedingt genau DIESEN Animationsfilm sehen…dabei könnte es doch anders gehen: Über den Online-Verleih.

Einen relativ neuen Verleihservice (ehemals Amazon), Lovefilm.de, darf ich nun seit fast 3 Wochen testen. Dank dem kostenlosen Probeabo über 90 Tage kann ich nun ganz unvoreingenommen diesen Verleihservice genießen.

Der Ablauf ist simpel: wie bei einem Onlineshop, muss eine gewisse Registrierungsroutine abgearbeitet werden. Die Anschrift, das Geburtsdatum (*hust*) und die Kontonummer. Wer nun aufschreckt: die Kontonummer muss nur angegeben werden, um den “Missbrauch” des Probeabos zu verhindern (bzw. dann für das spätere Abo). Weshalb dazu nicht allein die Adresse ausreicht, bleibt dahingestellt – im Hinblick auf die vielen Datenschieberskandale ist es vielleicht nicht Jedermanns Sache, für meinen Teil bin ich mir jedoch sicher, dass meine Daten schon irgendwo herumschwirren. Nach so vielen Transaktionen auf Ebay und mit anderen Unternehmen in 8 Jahren kann ich nicht ausschließen, dass irgendwo meine Daten unrechtmäßig weitergegeben oder entwendet wurden. Lovefilm beruft sich natürlich auf die aktuell gültige Datenschutzrichtlinie.


Hier die  AGB von lovefilm.de

Kurz zusammengefasst die wichtigsten Geschäftsmodalitäten (ohne Gewähr):

  • (Probe-)Abo muss 24h Stunden vor Ablauf der Probezeit unter “Mein Konto” gekündigt werden
  • das Konto muss nach der Kündigung inaktiv bleiben (nicht erneut einloggen!)
  • das Versandrisiko trägt Lovefilm (Verlust/Beschädigung MUSS innerhalb von 7 Tagen gemeldet werden)
  • Der Versand und Rückversand ist kostenlos
  • Probeabo gilt nur für Neukunden!


Die Ausleihmodelle:

Momentan teste ich die 2-DVD Flatrate für 17,99 EUR/mtl.  Bei diesm Modell darf der Kunde 2-DVDs gleichzeitig zu Hause haben, aber unbegrenzt viele im Monat ausleihen. Es gibt noch andere Modelle, die angefangen bei 6,99 EUR für zwei Filme monatlich bis hin zu meinem Paket reichen. Schaut am Besten selbst

Je nach Gewohnheit kann natürlich jedes Paket attraktiv sein, mich persönlich reizt jedoch nur das teuerste Paket. Jeder, der das Probe-Abo nutzen sollte, ist natürlich gut beraten, das “teuerste” Modell zu testen.


Die Auswahl & Verleihvorgang:

Mit der Auswahl war ich recht zufrieden, ich persönlich leihe mir gerade Staffeln einer älteren StarTrek-Serie aus und kann über die Verfügbarkeit nicht meckern. Bislang habe ich mir auch zwei andere Filme ausgeliehen, und diese wurden immer ohne Verzögerung versendet. Die Filme werden über das Menü, wie man es von einem Warenkorb aus einem gewöhnlichen Onlineshop kennt, in eine “Wunschliste” gelegt und nacheinander abgearbeitet. Über diese Wunschliste kann auch der aktuelle Status angesehen werden (Was habe ich zu Hause, was wurde verschickt?). Parallel wird man auch per E-Mail informiert.


Der Verleih:

lovefilm2Sonntag abend habe ich mir für das Probeabo registriert, bereits montags wurden die ersten beiden DVDs versendet (Serien-Staffeln werden immer einzeln je DVD verschickt!), dienstags kamen zwei(!) Cuvert bei mir an. Das ging flott. Der Rückversand verlief ähnlich flott: Vor der täglichen Leerung des Briefkastens den Rücksendecuvert samt DVD(s) eingetütet eingeworfen, war schon am nächsten Tag wieder die nächste(n) (beiden) DVDs zu mir unterwegs. So kann man je nach Sehgewohnheit durchaus 6 DVDs wöchentlich schaffen. Ich würde eher sagen, dass es mehr von der Deutschen Post abhängt, als von Lovefilm.de!

Wie, Rücksendecuvert? Ja genau, der Umschlag, in dem man die DVDs einzeln erhält, verwandelt sich nach dem Abreißen der Lasche auf der die eigene Anschrift steht  in den Rücksendeumschlag. Ein einfaches Prinzip, das die Umwelt nicht doppelt belastet.


Was bleibt:

Ist ein sehr positiver Eindruck von Lovefilm, die ein oder andere DVD war zwar recht lediert, konnte jedoch noch gelesen werden. Sowas passiert natürlich auch beim örtlichen Verleih. Für 17,99 EUR mtl kann man wirklich sparen und eventuell die Wochenenden entspannter angegangen werden. Bekannte von mir ziehen schon in Erwägung, das Abo weiterlaufen zu lassen und die 17,99 EUR Gebühr zu zahlen. Ich persönlich bin noch unentschieden.

Wem die Flexibilität nicht ausreicht und 2 Filme gleichzeitig zu wenig sind, ist vermutlich besser mit dem DVD-Verleih vor Ort bedient. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.


Der Code, mit dem ich mich registriert habe, lautet: XLF8EW3

das Probeabo wird explizit beim Anmeldeprozess erwähnt.


Mehr Erfahrungsberichte zu Lovefilm und anderen Dienstleistern findet ihr auf ciao.de

, , , , , , , , , ,

2 Responses to Lovefilm – 3 Monate kostenlos testen – meine Erfahrungen

  1. Timo 07.03.2009 at 10:33 #

    Nochmal hierzu: Nach über zwei Monaten des Testens von lovefilm.de bin ich mit dem Service sehr zufrieden. Es dauert höchstens zwei Tage bis ich nach Rücksendung einer DVD die nächste zu Hause habe.

Leave a Reply