Asus EeePC erst Ende Januar in Deutschland

Asus hat den Verkauf seines kleinsten Sprösslings, dem EeePC, hierzulande auf den 24. Januar verschoben. Geplant war ursprünglich die Belieferung weniger Partner bereits am 10. Januar. Nun hat sich Asus aber für einen flächendeckenden Verkauf zwei Wochen später entschieden. Das geht aus der Golem.de-Meldung hervor.

Bisher habe ich mir noch keine großen Gedanken um den EeePC gemacht. Ich könnte ihn mir gut als Westentaschen PC vorstellen, den ich überall dabei haben könnte, um z. B. meine Mails zu lesen, zu surfen oder auch mal hier im Blog etwas zu schreiben. Ob man an dem kleinen 7″ Display aber länger als ein paar Minuten seinen Spaß haben kann ist fraglich. Cool finde ich auf jeden die Farbpallete, die doch sehr an die iPod nano Farben erinnert. Ich würde mich wie immer für die schwarze Variante entscheiden.

Asus EeePc Farbpalette

Allerdings soll ja schon bald das Nachfolgemodell mit einem größeren 8,9″ Display vorgestellt werden, wahrscheinlich auf der kommende Woche in Las Vegas stattfindenden Messe CES. Sollte der Nachfolger dann immer noch günstige 300 Euro kosten, würde ich auf jeden Fall noch auf die zweite Version warten.

,

No comments yet.

Leave a Reply