Test: Sony PSP Slim&Lite Stromverbrauch

Sony PSP Slim&Lite im StromcheckDer Nintendo DS hatte sich in meinem Test als sehr sparsam erwiesen. Mal sehen, wie sich Sonys neues PSP Modell Slim&Lite in Sachen Stromverbrauch für eine volle Ladung des Standard-Akku verhält. Dazu habe ich meine PSP erst einmal vollkommen entladen, indem ich ein paar Runden Ridge Racer gefahren bin. Dann habe ich sie mit dem Original-Netzteil an meinen Voltcraft Energy Check 3000 angeschlossen und den Zeitüberwachungsmodus aktiviert.

Wie ich erwartet habe, ist das Resultat ähnlich gut wie beim Nintendo DS, eigentlich ist der Verbrauch der beiden Geräte nahezu identisch. Einziger Unterschied ist, dass die PSP mehr Watt zieht als der DS (3 statt 2), dafür aber auch schneller aufgeladen ist. In genau 1 Stunde und 39 Minuten war meine PSP wieder voll geladen, die Power-LED war erloschen. Mein Strommesser zeigte für diese Zeitspanne einen Verbrauch von 0,004 kW/h an. Wenn man es genau nimmt, kann man noch eine Nachkommastelle weitergehen und die Zahl auf ca. 0,0045 kW/h setzen. So habe ich es auch beim DS gemacht. Folglich kostet mich bei meinem derzeitigen Stromtarif von 0,1998 € pro kW/h ein komplettes Aufladen der PSP ca. 0,0009 €. Anders gesagt kosten 100 Ladevorgänge ca. 9 Cent. Da kann man nicht meckern!

Übrigens verbraucht das Netzteil keinen Strom, wenn es ohne PSP an der Steckdose angeschlossen ist.

Hier geht es zu unserem Stromkosten-Rechner.

, , , ,

One Response to Test: Sony PSP Slim&Lite Stromverbrauch

  1. james 19.06.2016 at 14:53 #

    fuck

Leave a Reply