Wie kann man eine hochwertige SEO-Agentur erkennen?

geralt / Pixabay

Fast jeder, der nach einer verlässlichen Firma für E-Commerce-Beratung gesucht hat, hat das erlebt. Beispielsweise geben Sie den Begriff SEO-Agentur München in die Suchmaschine ein und es tauchen unzählige Agenturen auf, die einen garantierten Erfolg, tolle Preise und ein Team voller Profis versprechen. Doch wie können Sie eine qualifizierte Agentur wirklich erkennen, die SEO und das gesamte Marketing versteht und Ihnen wirklich helfen kann? Dieser Artikel hilft Ihnen dabei, sich zu orientieren und die Angebote der Agenturen bewerten zu können. So lernen Sie, die hochwertigen Firmen von unehrlichen oder Amateurfirmen unterscheiden zu können.

Was ist SEO-Optimierung?

Wir zählen die verschiedenen Faktoren schrittweise auf und konkretisieren zunächst, aus welchen Bestandteilen die SEO-Optimierung besteht. SEO ist die Abkürzung für den englischen Begriff „Search Engine Optimization“ und bedeutet übersetzt „Suchmaschinenoptimierung“. Unter dem Begriff Suchmaschine ist in Deutschland vor allem die Suchmaschine Google zu verstehen, die den Markt beherrscht. Suchmaschinenoptimierung ist also die Gesamtheit von Tätigkeiten, die Ihre Website durch die Verwendung relevanter und gesuchter Ausdrücke maximal verbessert und die Google dabei helfen sollen, den Inhalt Ihrer Website richtig zu interpretieren. Durch SEO-Optimierung erkennt Google den Mehrwert Ihrer Website für den Kunden und bestimmt nachfolgend die Position Ihrer Website bei den Suchergebnissen.

Wie wird die SEO-Optimierung durchgeführt?

Bei einer richtigen SEO-Optimierung geht es um eine ausgewogene Gesamtheit von langfristigen Tätigkeiten, die im Allgemeinen auf Basis von Marketing-Grundregeln entwickelt werden. Dazu gehören Positionierung, Segmentierung, Targeting und eine durchgehende Auswertung der gewählten Marketing-Strategie. Zu den einzelnen konkreten Handlungen gehören unter anderem:

  1. Die richtige Wahl der Keywords und Strukturen auf Ihrer Website, die sowohl für Ihr Business, als auch für Ihre Kunden relevant sein wird.
  2. Der Aufbau des Bewusstseins über Ihre Marke in sozialen Netzwerken.
  3. Linkbuilding – Aufbau relevanter Backlinks in Verbindung mit Online-Medien.
  4. Eine Optimierung der Benutzerfreundlichkeit.
  5. Das Erstellen von hochwertigen Inhalten mit einem maximalen Mehrwert für Kunden.

Welche SEO-Agentur sollten Sie also auswählen?

Die oben beschriebenen Leistungen machen deutlich, dass es für Laien nicht einfach ist, eine SEO-Agentur zu erkennen, die qualitative SEO-Optimierung leistet. Trotz dieser Tatsache gibt es einige Faktoren, die Ihnen bei der Auswahl helfen können.

1. Die SEO-Agentur will Ihr Geschäftsmodell verstehen

Stellt eine SEO-Agentur ein Paket mit Dienstleistungen zusammen, ohne dass sie etwas über Ihr Unternehmen weiß, sollten Sie bereits alarmiert sein. Ein Anbieter hochwertiger SEO-Dienstleistungen muss nämlich zuerst Ihr Geschäftsmodell begreifen und feststellen, ob SEO als Marketingkanal für Sie überhaupt geeignet ist und ob es überhaupt möglich ist, eine Rendite für die aufgewendeten Mittel zu erwarten. Je mehr eine SEO-Agentur nach Ihrem Unternehmen fragt, desto sicherer können Sie sein, dass die Agentur die ganze SEO-Komplexität versteht. Erst aufgrund einer ausführlichen Analyse kann bestimmt werden, wie viel SEO in Ihrem Fall kosten sollte und ob Sie in diesem konkreten Fall überhaupt eine Chance auf Erfolg haben. Beliebige Pakete wie „Mini“, „Optimal“ oder „Maxi“ sind also gänzlich irrelevant, da sie nicht die Bedürfnisse Ihrer Website widerspiegeln.

2. Was Sie mithilfe der SEO-Optimierung erreichen wollen

Ohne Ziel gibt es keinen Weg und es ist die Aufgabe einer professionellen SEO-Agentur, Ihnen dabei zu helfen, diese Ziele zu setzen. Was wollen Sie mithilfe von SEO erreichen? Bis wann erwarten Sie den Rückfluss der aufgewendeten Mittel? Welche Umsatzsteigerung setzen Sie bei besseren Positionen voraus? Wie viele Kunden sollten Ihnen die besseren Ergebnisse in Suchmaschinen in einem Monat oder Jahr bringen? Fragt die Agentur bei einem initialen Treffen nicht nach diesen Zielen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie auch bei der Optimierung eine Arbeitsweise ohne klare und tiefere Konzeption aufweisen wird.

3. SEO muss nicht nur aufgebaut, sondern auch ausgewertet werden

Wie bereits in der Einleitung erwähnt wurde, ist die regelmäßige Auswertung der gewählten Strategie ein untrennbarer Bestandteil von SEO. Das betrifft jedoch nicht nur die Beobachtung der Positionen in den Suchergebnissen. Hier können Sie mehr über diese Problematik lesen:
Für diese Auswertung ist mindestens ein Zugang zu Ihrem Konto bei Google Analytics und Google Search Console sehr wichtig (Originalname war Google Webmaster Tools). Interessiert sich eine SEO-Agentur nicht für Daten aus diesen Instrumenten, können Sie sich fast sicher sein, dass die Agentur einen der Grundpfeiler der SEO-Optimierung auslässt. Die Agentur kann ohne diese Instrumente und deren richtiger Implementierung (oder ohne eine Implementierung ähnlicher Instrumente) nie bestimmen, ob SEO zu einer höheren Besucherzahl, zu höheren Verkaufsumsätzen und allgemein zur Erfüllung der definierten Ziele beigetragen hat.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit der Internetagentur DevelArt.de verfasst.

No comments yet.

Leave a Reply

six + seven =