Sponsored Video: Familie Heins Folge 8 – Steffi kriegt Konkurrenz

Smartphones sind Lifestyle Produkte geworden. Es zählen nicht mehr nur die technischen Daten, sondern ebenso die Äußerlichkeiten. Schließlich ist an Geschwindigkeit und Bildschirmauflösung nicht mehr viel zu toppen. Da müssen die Hersteller in anderen Bereichen punkten.

Wie am Beispiel des neuen Galaxy S6 edge von Samsung zu sehen ist, das man seit dem 10. April bestellen kann. Laut Werbetext wurde die Herstellung von der Arbeit von Glasbläsern und Kunstschmieden inspiert. Das klingt nach Künstlermarkt und zeigt, welchen Stellenwert ein Handy heute hat. Als erstes Smartphone besitzt das Galaxy S6 einen beidseitig gewölbten, 12,92 cm grossen Quad-HD-Super-AMOLED-Display (2.560 x 1.440 Pixel). Natürlich benötigt man auch Funktionen für einen gewölbten Bildschirm. So kann man die fünf wichtigsten Kontakte auf der Wölbung platzieren und ihre Daten mit einem Fingertipp abrufen.

Damit macht das Galaxy S6 eine rundum gute Figur, am besten in Kombination mit einem guten Handytarif wie dem MagentaEINS der Telekom. Er verspricht drei Tarife in einem, nämlich Festnetz, Mobilfunk und mobile Daten inklusive LTE-Speed.

Wie ein schickes Smartphone im Alltag die Blicke auf sich zieht, zeigt das neue Video der Familie Heins wie Eins sehr schön. Die Frau von heute trägt das Smartphone in der Oper unter dem Kleid. Aber ich möchte nicht zu viel verraten, seht selbst:

Im Bereich der technischen Neuerungen des Galaxy S6 ist die Kamera zu nennen. Die Hauptkamera hat 16 Megapixel, die Frontkamera immerhin noch fünf. Videos werden im UHD 4K Format bei 30fps aufgenommen (3840 x 2160 Pixel). Wie man es vom iPhone kennt, verfügt das Samsung Galaxy S6 jetzt auch über einen Fingerabdruckscanner, Samsung KNOW genannt. Es verfügt über 32 GB internen und 3 GB Arbeitsspeicher. Es wiegt nur leichte 132 Gramm und ist 7 Millimeter dick.

Allerdings schlägt es auch ein Loch von ca. 800 € in die Haushaltskasse, womit sich Samsung in Sachen Preis nicht mehr von seinem größten Konkurrenten Apple unterscheidet.

 

Artikel gesponsert (aber selbst geschrieben)

No comments yet.

Leave a Reply

2 × 3 =