Gaming-Angebote für Frauen und Mädchen

Eigentlich versuchen die meisten weiblichen Gamer, den gängigen Klischees und Vorurteilen in der noch immer von männlichen Spielern dominierten Games-Branche entgegenzuwirken. Kunterbunte Glitzerwelten und niedrige Schwierigkeitsgrade kommen für sie also nicht infrage. Wenn es aber Spiele gibt, die besonders auf eine männliche Zielgruppe zugeschnitten wurden, ist es dann nicht recht und billig, wenn es auch spezielle Games für Frauen und Mädchen gibt?

Was spielen die Mädels?

Bild: © Image Source/Digital Vision/Thinkstock

Bild: © Image Source/Digital Vision/Thinkstock

Jeder dritte Deutsche daddelt am Computer oder auf der Konsole. Überraschenderweise ist fast die Hälfte dieser Spieler weiblich und vor allem auf den Spielemessen kann man sich von der wachsenden weiblichen Spielergemeinde überzeugen. Eine große Auswahl an speziellen Mädchen-Spielen findet man im Netz zum Beispiel auf fettspielen.de/maedchen-spiele. Bei den Minigames sind vor allem Styling- und Dating-Spiele besonders beliebt. Doch auch in die Männerdomänen dringen die weiblichen Gamer mehr und mehr vor. Allerdings sind dem Gros der Mädchen und Frauen reine Ballerspiele, bei denen es keine kreativen Herausforderungen gibt, meist einfach zu stumpf. Action-Adventures und Rollenspiele, wie die Zelda- oder Final-Fantasy-Titel, werden dagegen von Frauen genau wie von Männern gespielt. Und auch härtere Spiele wie „Assassin’s Creed“ haben bei Frauen eine riesige Fanbase – zumal die Hauptentwicklerin, Jade Raymond, ja selbst eine Ikone weiblicher Einflüsse in der Gaming-Branche ist. Aber was ist eigentlich mit weiblichen Spiele-Heldinnen. Gibt es davon nicht eigentlich zu wenig?

Weibliche Spielercharaktere

Völlig zu Recht beschweren sich viele weiblichen Gamer über all die „Jungfrauen in Nöten“ (auch “Verfolgte Unschuld“ – auf Englisch: „Damsel in Distress“), die in Videospielen von männlichen Helden gerettet werden müssen. Die bekanntesten Beispiele sind Prinzessin Peach aus den Super-Mario-Spielen und natürlich Zelda, die wieder und wieder auf die Rettung durch ihren tapferen Link hoffen muss. Doch gottlob gibt es auch weibliche Helden: zum Beispiel Samus Aran aus Metroid, Lara Croft aus Tomb Raider und Faith aus Mirror’s Edge.

No comments yet.

Leave a Reply

thirteen − 4 =