Test: SOL REPUBLIC Master Tracks XC

Musik ist ein wichtiger Bestandteil meines Alltags. Die ersten Töne erreichen meine Ohren, sobald ich das Haus Richtung Bahnhof verlasse. In der Bahn, im Büro oder zu Hause, Musik ist mein ständiger Begleiter. Und wenn ich mich unterwegs so umschaue, geht das offensichtlich vielen Menschen so, denn jeder hat irgendeine Art von Kopfhörer dabei. Die meisten tragen kleine, leichte In-Ear Modelle, immer häufiger sieht man aber auch größere On-Ear Modelle. Häufig werden einfach die Modelle genutzt, die dem Smartphone beiliegen. Für mich sind Kopfhörer aber eine sehr persönlich Sache, da sie die Schnittstelle zwischen mir und meiner Musik sind. Mit Standard-Modellen gebe ich mich nicht zufrieden. Da das Angebot toller Produkte im Audio-Sektor aber schier unüberschaubar ist, bin ich froh, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, das neue Modell von Sol Republic zu testen: den SOL REPUBLIC Master Tracks XC – Studio tuned by Calvin Harris.

Der Master Tracks XC kommt in einer übersichtlich organisierten Verpackung. Zum Lieferumfang gehört der Kopfhörer, das Kabel mit integrierter Fernbedienung und ein 1/4″ Adapter. Vor der ersten Verwendung muss man die Ohrmuscheln auf den Bügel stecken und das Kabel anschließen. Das gehört zum Konzept von Sol Republic: alle Teile sind austauschbar. Das erleichtert zum einen den Austausch im Falle eines Defekts und ermöglicht zudem, seinen Kopfhörer zu individualisieren. Auf der Homepage sind blaue und rote Kopfbügel und verschiedenfarbige Kabel zu sehen. So kann man sich den Kopfhörer in seinen Lieblingsfarben zusammenstellen. Mein Modell ist komplett in elegantem, dunklen Lila gehalten.

Nach dem Zusammenbauen hält man ein sehr wertig wirkendes Produkt in seinen Händen. Vor dem Aufsetzen lassen sich die Ohrmuscheln in ihrer Höhe auf dem Kopfbügel verschieben. Mit etwas Krafteinsatz gelingt dies auch noch, wenn man den Kopfhörer auf hat. Die Markierung für linke und rechte Ohrmuschel ist etwas dezent geraten und verschwindet oft unter der Ohrpolsterung. Ich habe mir einfach gemerkt, dass der Aufdruck des Produktnamens auf der linken Innenseite des Bügels steht.

Beim ersten Tragen sind mir gleich die großzügigen Ohrpolster aufgefallen. Sie sind angenehm weich und legen sich komplett um meine Ohren herum. Der Master Tracks XC ist ein Over-Ear und kein On-Ear Modell. Für mich als Brillenträger hat das den Nachteil, dass die Polster dadurch über meinen Ohren etwas auf die Brillenbügel drücken, was den Tragekomfort sowohl der Brille, als auch der Kopfhörer etwas mindert. Trotzdem ist das Tragegefühl als gut zu beschreiben. Auch der Kopfbügel hat eine weiche Polsterung. Erst nach etwa einer Stunde Tragezeit verschiebe ich ihn etwas, um das leichte Druckgefühl, das unvermeidlich bei jedem Kopfhörer auftritt, etwas zu verlagern. Auch nach langem Tragen (mehrere Stunden) entstehen keine Druckstellen, wie ich es bei manchen On-Ear Modellen schon erlebt habe.

Positiv fällt mir die Kabelfernbedienung auf. Sie sitzt an zentraler Stelle am zusammenlaufenden Kabel direkt unter meinem Kinn. Damit finde ich sie blind mit einem Griff. Bei anderen Herstellern, die nur eine Kabelführung zu einem Ohrteil haben, weiß ich nie, wo ich hingreifen muss, links oder rechts. Auch der Tastendruck fühlt sich sehr gut an. Der mittlere Knopf ist etwas erhöht angebracht, die Lautstärkeregler darüber bzw. darunter. Ebenso ist ein Mikrophon integriert. Ich habe  Telefonate über den Master Tracks XC geführt. Meine Gesprächspartner merkten keinen Unterschied zur üblichen Klangqualität, wozu die zentrale Position der Fernbedienung ebenfalls beiträgt. Die Fernbedienung ist zu allen Apple Geräten kompatibel. Ich habe den Master Tracks XC an iPhone, iPad und Mac getestet. Alle gewohnten Funktionen zur Musiksteuerung funktionierten.

Der Master Tracks XC wurde laut Beschreibung von Calvin Harris abgestimmt, was die Klangqualität angeht. Als erfolgreicher Musikproduzent sollte er wissen, worauf es ankommt. Ich finde den Klang des Kopfhörer sehr ausgewogen. Vor allem Bass und Tiefen sind seine Stärken ohne dabei aufdringlich zu wirken. Die Höhen könnten für meinen Geschmack noch etwas klarer sein. Hin und wieder wirkt der Klang im Vergleich zu anderen Modellen etwas dumpf. Die abschiermende Wirkung der Ohrmuscheln empfinde ich als sehr angenehm.

Fazit

Der SOL REPUBLIC Master Tracks XC – Studio tuned by Calvin Harris ist ein rundum toller Kopfhörer für gehobene Musikansprüche. Seine Verarbeitung ist top und an der Kabelfernbedienung sollten sich andere ein Bespiel nehmen. Der Klang ist ausgewogen, könnte für mein Empfinden für den Alltagseinsatz noch etwas klarere Höhen liefern. Die Austauschbarkeit aller Komponenten dürfte den Master Tracks XC zum Liebling aller Musik-Individualisten machen. Der Straßenpreis von knapp 180 Euro ist im Anbetracht der Qualität in meinen Augen gerechtfertigt.

Offizielle Homepage SOL REPUBLIC Master Tracks XC

,

No comments yet.

Leave a Reply

2 + twelve =