Eine kurze Geschichte der Internet-Technologie

Wieviel Zeit in der Woche verbringen Sie im Internet? Es ist erstaunlich, wie stark eine Technologie in nur wenigen Jahren unseren Alltag komplett verändert hat. Mit einem Notebook Laptop im World Wide Web zu surfen oder sogar online TV oder Videos zu sehen, ist inzwischen selbstverständlich. Doch wissen Sie eigentlich genau, wie alles angefangen hat? Hier ist ein grober Überblick der Geschichte der Internet-Technologie.

1969 – 1989: Anfangsjahre

Vorläufer des Internets, wie wir es heute kennen, war das 1969 entstandene ARPANET, ein Projekt einer Agentur des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Ziel war eine Vernetzung von Universitäten und Forschungseinrichtungen, um die begrenzten Rechenkapazitäten besser auszulasten.

Im gleichen Jahr wurde das Betriebssystem UNIX erfunden, welches ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Internet wurde – die meisten Server laufen auf Unix-basierter Software.

1971 entwickelte Ray Tomlinson die E-Mail. Er war es auch, der das @-Zeichen auswählte, um den Nutzernamen vom Computernamen zu trennen. Später wurde aus letzterem der Domainname. Es dauerte nur 7 Jahre, bis diese Erfindung missbraucht wurde: 1978 wurde die erste Spam-Nachricht verschickt.

Ein Jahr zuvor kam das erste PC-Modem zum Einwählen in das Internet auf den Markt.

 1989/1990: Das www wird erfunden

Viele verwenden den Begriff World Wide Web (www) als Synonym für das Internet, doch das www ist genau genommen ein Dienst, der durch das Internet ermöglicht wird. 1989 veröffentlichte Tim Berners-Lee seine Idee eines frei zugängliche, weltweit über Hypertext verbundenen Systems. Zunächst wollte er es Mesh nennen, schwenkte beim Schreiben des Codes 1990 allerdings auf world wide web um. 1991 ging die erste Webseite der Welt online – sie erklärte, was das WWW ist und wozu es gut ist.

1991 bis 1995: Das Internet wird massentauglich

Das größte Verdienst von Berners-Lee ist es wohl, dass er seine Erfindung ohne Patentierung frei zu Verfügung stellte, ohne Lizenzgebühren zu verlangen, so dass die Internet-Technologie leicht von jedermann übernommen werden konnte. Gut möglich, dass diese Entscheidung dem Internet zum Durchbruch verholfen hat.

Dank der ersten grafikbasierten Browserprogramme Mosaic (1993) und Netscape Navigator (1994) waren die Voraussetzungen für eine kommerzielle Nutzung des Internets geschaffen.

Auch wenn es schon vor 1995 möglich war, online einzukaufen, wird dieses Jahr allgemein als Startpunkt der kommerziellen Nutzung gesehen. Neue Entwicklungen wie SSL machten das Bezahlen per Kreditkarte sicherer. Außerdem gingen in diesem Jahr sowohl Echo Bay, aus dem später eBay wurde, als auch Amazon.com an den Start.

 1996 – heute: Die Internet-Wirtschaft

Ab 1996 überschlugen sich die Ereignisse in der Entwicklung der Internet-Technologie, deshalb hier nur ein paar wichtige Daten: 1998 Start von Google, 2001: Durchbruch für den Online-Journalismus, 2004: interaktives Web 2.0, 2005: Youtube, 2006: Twitter startet, 2007: mit dem iPhone wird mobiles Surfen nicht mehr nur vom Notebook Laptop aus, sondern auch mit dem Smartphone populär.

Das Notebook Sortiment von Dell kombiniert Leistung, Funktionalität und Performance. Ultrabooks, Mini Notebooks und Netbook Notebooks sind ebenso wie eine breite Auswahl an Desktop PCs und Tablets online auf www.dell.com erhältlich.

, , , , ,

0 Responses to Eine kurze Geschichte der Internet-Technologie

  1. ig 24.02.2017 at 21:06 #

    Amazing! Its in fact remarkable piece of writing, I have got much clear
    idea concerning from this paragraph.

Leave a Reply

13 − two =