Graue Mäuse haben ausgedient: Die neuen Limited Editions sind da

Microsoft ist in Frühlingsstimmung und bringt zum Auftakt der farbenfrohen Jahreszeit neue Designer-Mäuse auf den Markt. Mit von der Partie ist die Wireless Mobile Mouse 3500 in den Hochglanz-Farben Cobalt Blue, Flame Red, Coal Black, White und Pink sowie neue Künstler-Editionen des gleichen Modells mit den Produktnamen Artist Persson, Minami, Tchmo und Skwak. Die Eingabegeräte sind ab 14. März 2012 limitiert bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich und ideale Begleiter für trendbewusste Anwender, die auch unterwegs stilvolle Akzente setzen möchten. Auch in der Touch Familie – bestehend aus Arc Touch Mouse, Explorer Touch Mouse und Touch Mouse – gibt es Zuwachs: Die graue Arc Touch Mouse Oh Joy Studios Artist Edition mit edlem Floral-Dekor sowie die Explorer Touch Mouse in angenehm schlichtem Hochglanz-Weiß sind ab morgen ebenfalls bei ausgewählten Fachhändlern verfügbar und perfekte Partner für technologie- und designbegeisterte Nutzer.

Praktische Features für mobiles Arbeiten: Die Wireless Mobile Mouse 3500
Ausgestattet mit Microsofts BlueTrack-Technologie kann die Wireless Mobile Mouse 3500 auf fast allen Oberflächen so präzise wie auf einem Mauspad bedient werden. Kabellose Freiheit bietet dabei die 2,4 GHz Wireless-Technologie. Mit den ergonomisch geformten Gehäusen und den gummierten Seitenflächen liegt das Produkt außerdem optimal in der Hand. Drei frei belegbare Tasten ermöglichen eine individuelle Bedienung des Rechners.

Touch-Scrolling für den mobilen Lebensstil: Die Arc Touch Mouse
Die bekannte Arc Touch Mouse ist mit dem berührungssensitiven Sensorstreifen die erste Maus von Microsoft mit Touch-Scrolling-Funktion. Wo man gewöhnlich das Maus-Rad vorfindet, reagiert ein Sensorstreifen präzise auf jede Berührung. Abhängig von der Fingergeschwindigkeit scrollt der Bildschirminhalt von langsam bis superschnell. Wie ein Bogen spannt sich das Eingabegerät außerdem formschön über den Schreibtisch und kann mit nur einem Handgriff mühelos in die flache Transportstellung gebracht werden. Dabei schaltet sich das Gerät aus, wodurch der Batterieverbrauch minimiert wird.

Hightech und Eleganz vereint: Die Explorer Touch Mouse
Die Explorer Touch Mouse ist das dritte und preiswerteste Mitglied der Touch-Familie auf dem Markt. Das Eingabe-Gerät ersetzt das klassische Scrollrad wie bei der Arc Touch Mouse durch einen berührungssensitiven Sensor-Streifen, der Usern schnelles und punktgenaues Arbeiten am Computer ermöglicht. Besonderen Komfort bieten die fünf individuell belegbaren Tasten, die schnellen Zugang zu den wichtigsten Aufgaben ermöglichen. Allein der Sensorstreifen hat drei Buttons, die man unterschiedlich belegen kann.

Die Wireless Mobile Mouse 3500 Künstler-Editionen sind ab 14. März 2012 zu einem Preis von 29,99 Euro, die Arc Touch Mouse Oh Joy Studios Artist Edition ab 7. März 2012 für 69,99 Euro und die Explorer Touch Mouse White ebenfalls ab 7. März 2012 zu einem Preis von 49,99 Euro (jeweils unverbindliche Preisempfehlung) im Handel erhältlich.

, , , ,

0 Responses to Graue Mäuse haben ausgedient: Die neuen Limited Editions sind da

  1. cheap jerseys review 27.09.2016 at 16:54 #

    cheap jerseys review cheap jerseys 16

Leave a Reply

eight + 20 =